Filtern nach: Freitag

Elektro Union → Synth Live-Set (Konzert)
Sep
14
10:00 nachm.22:00

Elektro Union → Synth Live-Set (Konzert)

 
180904_Trial & Error_Webseite_Elektro-Union.png

→ Elektro Union

Modular Synth Live-Set

Konzert

Elektro Union

 

     konsequent – monoton – pulsierend  – unberechenbar: elektrounion  bleibt ein sich stetig wandelnder Knorpel.  
Live-Performance, mit Visuals von Luyu Zou.


About

 

About:  https://soundcloud.com/elektrounion

Nothing more to say


→   Gesamtes Programm

→   Tickets

Event ansehen →
Age Eternal X Luyu Zou → Audiovisuelle Performance (Live)
Sep
14
9:00 nachm.21:00

Age Eternal X Luyu Zou → Audiovisuelle Performance (Live)

 
Age-Eternal-Luyu-Zou

→ Age Eternal X Luyu Zou

Audiovisuelle Performance / Konzert

Konzert
mit

Melissa Benno & Luyu Zou

 

     Luyu Zou ist eine Künstlerin aus Hannover. Ihre Arbeit befasst sich mit der Wechselwirkung von Klang und Bild, die sie mithilfe generativer Gestaltung in eine Visual Performance übersetzt.
     Age Eternal ist das Soloprojekt von Lissa Benno aus Hannover. Sie nutzt Gitarren, Synthesizer und ihre Stimme um einen hypnotischen, schweren aber auch verträumten Nebel zu erschaffen.
     Gemeinsam werden die beiden KünstlerInnen eine audiovisuelle Performance gestalten.

 

→    Facebook (Age Eternal)
     Bandcamp (Age Eternal)


→   Gesamtes Programm

→   Tickets

Event ansehen →
TRIAL & ERROR → Conference Kick Off!!!
Sep
14
8:00 nachm.20:00

TRIAL & ERROR → Conference Kick Off!!!

 
180904_Trial-&-Error_Webseite_Kick-Off.gif

→ Conference Kick Off!
 

Bar

Trial & Error - Conference Kick Off!

 

     Zum Startschuss wollen wir mit euch gemeinsam ein bis zwei Biere trinken und die Konzerte und Performances von AGE ETERNAL, LUYU ZOU und ELEKTRO UNION anschauen. Moderiert wird das ganze von unserem Freund PIT NOACK (http://www.maschinennah.de).

Musik vom Plattenteller gibt es von GUSTAAF und DRUMBS.

     Ja, für die Konzerte gibt es eine Abendkasse. Für alle mit Festival Ticket ist der Eintritt inklusive.

Pit Noack (*1972) arbeitet als Produzent, Kurator, Autor und Dozent in den Bereichen Klanginstallation, elektroakustische Komposition, Medienkunst, Creative Coding und Medientheorie. Seine Projekte sind an den Schnittstellen zwischen Wissenschaft, Kunst und Technik angesiedelt. 2016 leitete er die Veranstaltungsreihe Basis Zwei, die interdisziplinär die Verbindungen zwischen Digitaltechnik, Kunst- und Wissensproduktion untersuchte. Als c’t Autor, Dozent und Initator von maschinennah.de möchte er Laien und Profis Begeisterung für künstlerische Arbeit mit Programmcode vermitteln. In seinen Installationen und Konzerten kombiniert Noack häufig gebrauchte Audiokomponenten mit aktuellen digitalen Werkzeugen und selbst entwickelter Software. So verwendet er (solo und im Ensemble) Cassettenrecorder und ein Lautsprecherfeld als Musikinstrument. Hunderte von Tapes mit selbst produzierten Klängen dienen als eine Art analoge Sample-Library.   

Pit Noack (*1972) arbeitet als Produzent, Kurator, Autor und Dozent in den Bereichen Klanginstallation, elektroakustische Komposition, Medienkunst, Creative Coding und Medientheorie. Seine Projekte sind an den Schnittstellen zwischen Wissenschaft, Kunst und Technik angesiedelt. 2016 leitete er die Veranstaltungsreihe Basis Zwei, die interdisziplinär die Verbindungen zwischen Digitaltechnik, Kunst- und Wissensproduktion untersuchte. Als c’t Autor, Dozent und Initator von maschinennah.de möchte er Laien und Profis Begeisterung für künstlerische Arbeit mit Programmcode vermitteln. In seinen Installationen und Konzerten kombiniert Noack häufig gebrauchte Audiokomponenten mit aktuellen digitalen Werkzeugen und selbst entwickelter Software. So verwendet er (solo und im Ensemble) Cassettenrecorder und ein Lautsprecherfeld als Musikinstrument. Hunderte von Tapes mit selbst produzierten Klängen dienen als eine Art analoge Sample-Library.

 

Picture by:  daniiltcs    

Picture by: daniiltcs

 

13416928_1082441791845724_7005424557556413510_o.jpg

→   Gesamtes Programm

→   Tickets

Event ansehen →
Time Tools → Listening Session #1 (Q&A)
Sep
14
7:00 nachm.19:00

Time Tools → Listening Session #1 (Q&A)

 
Time-Tools_Veranstaltungsbild.jpg

→ Listening Session

Q&A mit

Enrico Mercaldi, Mo Heidrich, Felix Wolter & Piet Charlet

 

     ANMELDUNG BEI TICKETKAUF!!!!

#Round 1: 18:00 Uhr
#Round 2: 19:30 Uhr


      Die Time Tools Mastering Engineers Enrico Mercaldi, Mo Heidrich, Felix Wolter und Piet Charlet geben euch einen Einblick in unser Masteringstudio. Hier wurden in den letzten 20 Jahren über 8.000 Tonträger gemastert, darunter moderne Klassiker von Artists wie Peter Fox, Depeche Mode oder Moby. Unsere Engineers werden jeweils drei Besuchern gleichzeitig einen kurzen Überblick über die Technik des Studios geben. Anschließend werdet ihr in einer Listeningsession einen Beispieltrack hören und Mix und Master vergleichen. Ihr habt auch die Möglichkeit, ein professionelles Feedback zu einem eigenen Track zu bekommen.

Neben analoger Hardware kommen auch Steinberg Cubase und Wavelab zum Einsatz.

 

Wichtig:

     Aufgrund der begrenzten Zeit bitte pro Teilnehmer*in nur maximal einen Titel bis zum 10.09.2018 per wetransfer.com an diese Mailadresse senden:

→     mastering@timetools.de  

 

     Auf USB-Sticks o.ä. mitgebrachte Titel können wir leider nicht berücksichtigen.


About

Enrico Mercaldi

     Seine Wurzeln liegen im HipHop und in elektronischer Musik. Schon früh entwickelte Enrico neben der Begeisterung für Musikproduktionen seine Leidenschaft für Klangästhetik. Nur wenige haben sich so intensiv mit den speziellen Anforderungen für Vinylmastering auseinandergesetzt wie er. Seit 2002 stellt er diese und andere Qualitäten bei Time Tools als Mastering Engineer unter Beweis. Mit seinem charakteristischen Sound hat er sich zu einer Koryphäe in der Dance- und Elektronikmusik entwickelt und genießt weltweit hohe Anerkennung.

 

Mo Heidrich

     Auch bei Mo wurde die Musik schon in frühester Kindheit zu seiner größten Leidenschaft. Dem ersten Plattenvertrag im Alter von 17 Jahren folgten bis heute Hunderte von ihm produzierte Werke quer durch alle Genres. Wenn er nicht gerade mit seinem Electro-Rock-Trio Transmitter auf Europa-Tour ist, findet man ihn im Studio als Produzent und Komponist auch für Werbung, TV und Theater. Mit seinem Background als Musiker und durch seine stilistische Bandbreite, passt Mo hervorragend als Mastering Engineer ins Time Tools-Team.

 

Felix Wolter

     Seit den frühen 80ern als Schlagzeuger, Produzent und Mischer aktiv, gilt Felix Vielen als absolute Institution, wenn es um Reggae und Dub geht. So war er Mitte der 80er Gründungsmitglied von „The Vision“ – Deutschlands erstem Dub-Reggae-Projekt und zeichnet heute unter anderem auch als Mitbetreiber des deutsch-jamaikanischen Reggae- und Dublabels „Eleven Seven Records“ verantwortlich sowie als Chef des Downtempo-Labels „Perkussion & Elektronik“.
     Ende 2014 hat er sich auch dem Mastering verschrieben und für Time Tools bereits zahlreiche Compilations und Alben veredelt.

 

Piet Charlet

     Schon als Kind von Gitarrenmusik begeistert, hat Piet seinen Horizont im Lauf seiner Karriere auf ein beachtliches musikalisches Spektrum erweitert. Nachdem er bereits ab 2006 als Recording Engineer bei Time Tools tätig gewesen war, hat er umfassende Erfahrungen als Mixing Engineer und in weiteren Bereichen wie Musiklehre und Tourmanagement gesammelt. Heute ist er unter anderem Dozent für Producing, Mixing, Postproduction und Mastering – und als Mastering Engineer Teil des Time Tools Teams. Außerdem ist er der Bassist von The Planetoids.

 

→    Homepage (Time Tools)
     Facebook (Time Tools)


→   Gesamtes Programm

→   Tickets

Event ansehen →
Time Tools → Studio Tour & Insights #1
Sep
14
6:30 nachm.18:30

Time Tools → Studio Tour & Insights #1

 
Time-Tools_Veranstaltungsbild.jpg

→ Time Tools

Studio Tour & Insights

Tour

     Wir werden eine kleine Tour durch eine Auswahl der Time Tools Studios machen und dabei auch etwas über die jeweiligen Besitzer der Studios und deren Arbeit erzählen. Dabei können wir sicher ein paar technische Fragen beantworten und direkte Einsichten in die Arbeitsmöglichkeiten der verschiedenen Projektstudios geben. An Anekdoten wird es sicher nicht mangeln und so wird die 30 minütige Tour genauso schnell im Fluge vergehen wie für uns die letzten 20 Jahre.


About

 ANMELDUNG BEI TICKETKAUF!!!!

Tour Start #1: 18:30
                 #2: 20:30   

 

     Der Studiokomplex Time Tools wurde 1998 von Andy Bolleshon, Felix Wolter, Martin Buttrich, Tim Blumenhagen und Denis Gökdag gegründet. Bei einem Aufenthalt in London wurde Andy inspiriert nach seiner Rückkehr hier in Hannover auch so einen work space zu gründen. Dort sollten verschiedene Kreative unabhängig unter einem Dach gemeinsam arbeiten können. Einige Mitstreiter, die diese Vision teilten waren gefunden und in der Sandstrasse 12 fand sich ein entsprechendes Mietobjekt, daß gemäß der Wünsche der Beteiligten umgebaut wurde. Die Geburt von Time Tools.
     Zum damaligen Zeitpunkt war so ein innovatives Raum- und Studio Konzept Vorreiter in Deutschland. Hier können Musikproduzenten, Musiker, Sound Designer und andere Musik- und Medienexperten unabhängig voneinander Tür an Tür arbeiten. Das Besondere ist die kreative Atmosphäre und der freundschaftliche Austausch untereinander. Die gemeinsame Nutzung der öffentlichen Flächen wie Aufenthaltsbereiche, WC und Küche war aus Kostengründen vorteilhaft. Anders als bei größeren Firmen verteilt sich bei diesem selbstverantwortlichen Konzept das wirtschaftliche Risiko auf die verschiedenen Parteien, so daß das Gesamtprojekt nicht gleich in Gefahr gerät, selbst wenn Einzelne mal in die Schieflage geraten. Die Gemeinschaft bleibt unabhängig und kann flexibel reagieren. Den dadurch entstehenden Synergieeffekt  haben neben den Beteiligten  auch andere nationale wie auch internationale Künstler zu schätzen gelernt. Fatboy Slim, Madonna, Muse, Placebo, Moby oder auch Fury in the Slaughterhouse und Tim Bendzko (um nur einige zu nennen) ließen hier ihre Tonträger veredeln. Neue Konstellationen bildeten neue Firmen und Projekte.
     Heute finden sich hier im Hause neben den klassischen Musikproduktionseinheiten (Projektstudios) und der Postproduktion (Mastering) auch Firmen in den Bereichen Videoproduktion und Herstellung von Computerprogrammen, sowie der dazugehörigen Administration und Management.
     Die Zahl der Beteiligten ist im Laufe der 20 Jahre stetig gestiegen. Der Projekt Bereich erstreckt sich mittlerweile über mehrere Stockwerke. Das Konzept der unabhängigen Zellen ist aber geblieben, ebenso wie der synergetische Nutzwert für die verschiedenen Projekte.

 

→    Homepage (Time Tools)
     Facebook (Time Tools)


→   Gesamtes Programm

→   Tickets

Event ansehen →